Spielzeugerfinder Theo mit seinem Spielzeug des Monats November

Spielzeugerfinder Theo

Hallo Theo! Du entwirfst immer wieder Spielzeuge in unserem Digitalen Baukasten, die uns zum Staunen bringen. Deswegen haben wir dich als Spielzeugerfinder des Monats auserkoren. Schön, dass du dich für ein kleines Interview bereit erklärt hast.

Theo unser Spielzeugerfinder des Monats November

Kannst du dich kurz vorstellen?

Ich bin Theo, 11 Jahre alt und ich wohne in Leipzig. Ich besuche die 6. Klasse auf dem Gymnasium. Und ich bin ein Computer-Tekkie! (lacht).

Wie bist du auf die Idee für das Spielzeug gekommen, das du heute hier gebaut hast?

Eine grobe Vorstellung hatte ich schon vorher. Wie es genau aussehen soll, habe ich mir dann beim Bauen überlegt. Da habe ich etwas herumprobiert und einfach geschaut, was mir am Besten gefällt. Es sollte auf jeden Fall etwas mit vielen Gelenken sein. Die benutze ich sonst nämlich eher selten.

Gibt es irgendetwas, was du an deinem Spielzeug besonders toll findest?

Besonders cool finde ich, dass man die Figur wegen der vielen Gelenke komplett auseinanderbauen und dann wieder ganz anders zusammenstecken kann. Das Spielzeug besteht aus elf Teilen, es gibt also sehr viele Möglichkeiten, die Teile jedes Mal wieder neu zu kombinieren.

Theos Spielzeug des Monats November

Für was interessierst du dich sonst noch so?

Digitale Medien und PC-Hardware sind genau mein Ding. Da schraube ich dann an Computern herum, tausche Teile aus und versuche, die PCs schneller zu machen.

Meine Lieblingscomputerspiele sind Minecraft und World of Tanks. Ich spiele noch ein paar Simulationsspiele, wie zum Beispiel Autounfallsimulator. Da kann man Sachen ausprobieren, die man in Wirklichkeit nie tun würde!

Ansonsten habe ich auch schon mal asiatischen Kampfsport gemacht: Taekwondo, Wing Tzung und Aikidō. Da habe ich gelernt, Leute zu überwältigen, die größer oder stärker als ich sind. Das könnte mal nützlich sein.
Ach, und ich schaue sehr gern Anime-Serien wie “Naruto”.

Was sind deine Lieblingsspielsachen?

Am liebsten spiele ich mit Lego Technik und Lego Mindstorms. Da hat man einen kleinen Computer, an den man Motoren und Sensoren dranpacken kann. Oder sein Lego-Technik. Das geht so in die Robotik-Richtung und ist ziemlich cool.

Vielen Dank für das Interview, Theo! Wir hoffen, unser Baukasten bereitet dir noch viel Spaß und du kannst deine vielseitigen Interessen weiter vertiefen.

Teile diesen Artikel mit deinem Netzwerk.

E-Mail
Facebook
WhatsApp
Twitter
LinkedIn

Weitere Artikel im Blog

X
X