Digital Design and Creative Coding Hub in Ghana

Unter der Projektleitung von Code it! aus Leipzig und in Zusammenarbeit mit dem Institute of ICT Professionals of Ghana (IIPGH), werden wir in Ghana ein Digital Design and Creative Coding Hub eröffnen. In der Hauptstadt Accra entsteht ein Raum, in dem Werkzeuge und Konzepte für digitales Lernen und kreatives Arbeiten vorgestellt und über Fortbildungen vermittelt werden. Die Eröffnung des Hubs ist für den 03.05.2021 geplant.
Die Ausgangssituation für digitale Bildung ist in beiden Ländern ähnlich. Sowohl in Deutschland als auch in Ghana wird das volle Potential digitaler Bildung noch nicht ausgeschöpft. Es fehlt an technischer Infrastruktur in vielen Schulen – Internetzugang und Geräten -, an erprobten pädagogischen Konzepten und an ausgebildeten Lehrer/-innen. Mit dem Hub wird ein Showroom eingerichtet, in dem alle Interessierten digitale Werkzeuge kennenlernen und ausprobieren können.
Im Rahmen des einjährigen Projektes wird das Hub mit einer technischen Grundausstattung – Notebooks, Smartboard und 3D Drucker – ausgerüstet. Diese Ausstattung bildet auch die Basis für die Durchführung mehrwöchiger Lehrerfortbildungen und „Train the Trainer“-Kursen. In diesen Fortbildungen werden u.a. die Lernplattform vom Code it! und der Digitale Baukasten vorgestellt. Ziel ist es, die Teilnehmenden zu befähigen und zu motivieren, diese Werkzeuge in ihrem Unterricht oder in außerschulischen Workshops einzusetzen. Die dabei gemachten Erfahrungen sollen später für die Weiterentwicklung der Ansätze genutzt werden. Zukünftig werden die Trainer des IIPGH diese und andere Fortbildungen im Hub regelmäßig durchführen.
Das Digital Design and Creative Coding Hub soll als fester Bestandteil der lokalen Bildungs- und Kreativlandschaft dauerhaft etabliert werden. Dazu werden neben dem Betrieb des Showrooms regelmäßig Fortbildungen, Vorträge und Diskussionen zu Ansätzen und Werkzeugen aus den Bereichen Bildung, Coding und Design stattfinden. Dadurch wird das Hub dazu beitragen, den nationalen und internationalen Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen Pädagog:innen und Kreativschaffenden anzustoßen und zu fördern.
Für den nachhaltigen Betrieb wollen wir Partner und Förderer aus Ghana, Europa und anderen Teilen der Welt gewinnen, die das Hub ideell oder materiell unterstützen und bspw. eigene Tools und Materialien zur Verfügung stellen. Ihr entwickelt selbst spannende Ansätze oder Tools im Bereich der digitalen Bildung und möchtet Euer Material im Hub vorzustellen? Nehmt gerne Kontakt mit uns auf!
Das Projekt wird durch das Programm „Kreative Mittel“ des Auswärtigen Amtes gefördert.

Teile diesen Artikel mit deinem Netzwerk.

E-Mail
Facebook
WhatsApp
Twitter
LinkedIn

Weitere Artikel im Blog