Häufige Fragen

Administration

  • Wie lege ich meine Schule an?

    Schulen werden vom Support-Team angelegt, wenn eine TinkerSchool-Lizenz gekauft oder der Lizenztest angefragt wurde.

  • Wie lege ich einen Schuladministrator an?

    Der Schuladministrator wird nur vom Support angelegt. Dafür werden eine E-Mail-Adresse, ein Benutzername und ein Passwort benötigt. Zu einer Schule gibt es nur ein Administratorkonto.

  • Wie melde ich mich auf meiner Schulseite an?

    Die Internetadresse zur Anmeldung auf der Schulseite wird vom Support mitgeteilt. Auf der Schulseite können sich Lehrer, Schüler und der Schuladministrator mit Benutzername und Passwort anmelden.

  • Was mache ich, wenn ein Lehrer sein Passwort vergessen hat?

    Der Schuladministrator kann nach Anmeldung auf der Schulseite im Bereich „Lehrerkonten“ die einzelnen Lehrerkonten bearbeiten und ein neues Passwort vergeben.

  • Was mache ich, wenn ein Schüler sein Passwort vergessen hat?

    Lehrerkonten und der Schuladministrator können nach Anmeldung auf der Schulseite im Bereich „Schülerkonten“ die einzelnen Schülerkonten bearbeiten und ein neues Passwort vergeben.

  • Was passiert, wenn ich meine Lizenz zurücksetze?

    Der Schuladministrator hat nach Anmeldung in der Schulverwaltung die Möglichkeit die Lizenz zurückzusetzen. Dabei werden alle Lehrerkonten, Schülerkonten, Kurse und 3D-Modelle unwiderruflich gelöscht.

  • Was mache ich, wenn der Schuladministrator sein Passwort vergessen hat?

    Der Support kann über die Schulverwaltung ein neues Passwort für den jeweiligen Schuladministrator vergeben. Hierfür wenden Sie sich bitte an den Support.

  • Lehrerkonten

  • Wie lege ich Lehrerkonten an?

    Der Administrator kann Lehrerkonten nach der Anmeldung im Bereich „Lehrerkonten“ unter dem Button „Neuen Lehrer anlegen“ erstellen. Zu jedem Lehrerkonto gehört ein Benutzername und ein Passwort mit mindestens 6 Stellen.

    Klassenlizenzen können keine zusätzlichen Lehrerkonten neben dem Administratorkonto erstellen.

  • Wie funktioniert der CSV-Import für Lehrerkonten?

    Mit dem CSV-Import können mehrere Lehrerkonten gleichzeitig angelegt werden. Hierfür einfach in der Verwaltung der Lehrerkonten auf CSV-Import drücken und die CSV-Datei für den Upload auswählen. Wenn zuvor „Vorhandene Konten überschreiben“ ausgewählt wird, werden evtl. bereits vorhanden Lehrerkonten mit den Daten aus der CSV-Tabelle aktualisiert. In der CSV-Datei können die üblichen Trenner (, ; | ) genutzt werden. Für den Import relevant sind jeweils der Benutzername und das zugehörige Passwort. Die Spalte für den Benutzernamen muss eine der folgenden Überschriften haben:

    • benutzer
    • benutzername
    • benutzername tinkerschool
    • login
    • user
    • username                                          

    Die Spalte für das Passwort muss eine der folgenden Überschriften haben:

    • passwort
    • password
    • pass

    Groß- und Kleinschreibung sind bei den Überschriften irrelevant. Alle weiteren Spalten in der CSV-Datei werden ignoriert.

  • Wie lösche ich Lehrerkonten?

    Der Administrator kann einzelne Lehrerkonten nach der Anmeldung im Bereich „Lehrerkonten“ unter dem Button „Löschen“ entfernen. Dabei werden alle Kurse und darin enthaltene 3D-Modelle unwiderruflich gelöscht, die mit dem Benutzerkonto verknüpft sind.

  • Wie lösche ich mehrere Lehrerkonten auf einmal?

    Der Administrator kann mehrere Lehrerkonten nach der Anmeldung im Bereich „Lehrerkonten“ mit Hilfe der Mehrfachauswahl löschen. Dazu die gewünschten Lehrerkonten in der ersten Spalte der Tabelle markieren und auf den Button „Ausgewählte löschen“ drücken.

    Dabei werden alle Kurse und darin enthaltene 3D-Modelle unwiderruflich gelöscht, die mit den Benutzerkonten verknüpft sind.

  • Was mache ich, wenn ein Lehrer sein Passwort vergessen hat?

    Der Schuladministrator kann nach Anmeldung auf der Schulseite im Bereich „Lehrerkonten“ die einzelnen Lehrerkonten bearbeiten und ein neues Passwort vergeben.

  • Schülerkonten

  • Wie lege ich Schülerkonten an?

    Lehrerkonten können Schülerkonten nach der Anmeldung im Bereich „Schülerkonten“ unter dem Button „Neuen Schüler anlegen“ erstellen. Dies gilt auch für den Schuladministrator. Zu jedem Schülerkonto gehört ein Benutzername und ein Passwort mit mindestens 6 Stellen. Optional können Schülerkonten auch einer Klasse zugeordnet werden. Mehrere Schülerkonten können über den CSV-Import angelegt werden.

  • Warum sollte ich Schülerkonten Klassen zuordnen?

    Die Zuordnung zu Klassen erleichtert das Hinzufügen von Teilnehmer:innen im Klassenverbund in Kursen. Anstatt die Nutzernamen einzeln hintereinander einzugeben, kann einfach die Klasse eingegeben werden und „Klasse:“ aus der Auswahlliste ausgewählt werden. Dann werden alle Schülerkonten mit der Zuordnung zu dieser Klasse im Kurs hinzugefügt.

  • Wie funktioniert der CSV-Import für Schülerkonten?

    Mit dem CSV-Import können mehrere Schülerkonten gleichzeitig angelegt werden. Hierfür einfach in der Verwaltung der Schülerkonten auf CSV-Import drücken und die CSV-Datei für den Upload auswählen. Wenn zuvor „Vorhandene Konten überschreiben“ ausgewählt wird, werden evtl. bereits vorhanden Schülerkonten mit den Daten aus der CSV-Tabelle aktualisiert. In der CSV-Datei können die üblichen Trenner (, ; | ) genutzt werden. Für den Import relevant sind jeweils der Benutzername, das zugehörige Passwort und optional die Klasse. Die Spalte für den Benutzernamen muss eine der folgenden Überschriften haben:

    • benutzer
    • benutzername
    • benutzername tinkerschool
    • login
    • user
    • username                                          

    Die Spalte für das Passwort muss eine der folgenden Überschriften haben:

    • passwort
    • password
    • pass

    Die optionale Spalte für die Klasse muss eine der folgenden Überschriften haben:

    • klasse
    • gruppe
    • class
    • group

    Groß- und Kleinschreibung sind bei den Überschriften irrelevant. Alle weiteren Spalten in der CSV-Datei werden ignoriert.

  • Wie lösche ich Schülerkonten?

    Lehrerkonten können einzelne Schülerkonten nach der Anmeldung im Bereich „Schülerkonten“ unter dem Button „Löschen“ entfernen. Dabei werden alle 3D-Modelle unwiderruflich gelöscht, die mit dem Benutzerkonto verknüpft sind. Dies gilt auch für den Schuladministrator.

  • Wie lösche ich mehrere Schülerkonten auf einmal?

    Lehrerkonten können mehrere Schülerkonten nach der Anmeldung im Bereich „Schülerkonten“ mit Hilfe der Mehrfachauswahl löschen. Dazu die gewünschten Schülerkonten in der ersten Spalte der Tabelle markieren und auf den Button „Ausgewählte löschen“ drücken.

    Dabei werden alle 3D-Modelle unwiderruflich gelöscht, die mit dem Benutzerkonto verknüpft sind.

    Dies gilt auch für den Schuladministrator.

  • Wie sehe ich alle angelegten Schülerkonten?

    Lehrer können alle Schülerkonten nach der Anmeldung im Bereich „Schülerkonten“ sehen. Dies gilt auch für den Schuladministrator.

  • Was mache ich, wenn ein Schüler sein Passwort vergessen hat?

    Lehrerkonten und der Schuladministrator können nach Anmeldung auf der Schulseite im Bereich „Schülerkonten“ die einzelnen Schülerkonten bearbeiten und ein neues Passwort vergeben

  • Kurse

  • Wie lege ich einen Kurs an?

    Der Administrator und Lehrerkonten können nach Anmeldung über die Kursverwaltung neue Kurse anlegen. Bei Kursen ist das Beitrittskennwort optional. Wird ein Kennwort angegeben, muss der Nutzer das Kennwort auch angeben, wenn er dem Kurs beitreten möchte.

  • Was sind öffentliche Kurse?

    Öffentliche Kurse sind für alle Benutzerkonten in der Lizenz im Hauptmenü unter „Öffentliche Kurse“ sichtbar und können dort auch von allen Benutzerkonten betreten werden. Optional kann der Kurs mit einem Passwort geschützt werden.

  • Was sind Bauanleitungen?

    Bauanleitungen sind interaktive Schritt-für-Schritt Anleitungen innerhalb des Digitalen Baukastens. Mit Hilfe interaktiver Videos und Texteinblendungen werden Nutzer:innen durch festgelegte Konstruktionsprozesse geführt.

    Bauanleitungen können beim Erstellen oder Bearbeiten eines Kurses durch den Kursersteller freigeschaltet werden. Dabei kann nach Klassenstufe, Fach und Schwierigkeitsgrad gefiltert werden. Außerdem ist für jede Bauanleitung ein kurzer Informationstext verfügbar, der u.a. Hinweise zu den Lernzielen der jeweiligen Bauanleitung enthält.

    Das Portfolio an Bauanleitungen wird stetig erweitert.

    Weitere Informationen zu Bauanleitungen sind in der entsprechenden Anleitung verfügbar.

  • Was ist der Zauberstab?

    Der Zauberstab ist eine Zusatzfunktion für Bauanleitungen, die den Schüler:innen bei jedem Schritt zur richtigen Lösung verhelfen kann. Klickt ein Kind in einem Schritt auf den Zauberstab, wird automatisch die richtige Lösung angezeigt. Beachte dabei bitte, dass so auch bis zum letzten Schritt gesprungen werden kann, dann auf den Zauberstab geklickt werden kann und so die komplette Bauanleitung automatisch korrekt durchlaufen wird. Bei Bauanleitungen ohne feste Zielgeometrie, also ohne das Ziel eines feststehenden Modells (beispielsweise Übungen zu den geometrischen Körpern, Oberflächeninhalt und Volumen etc.) empfehlen wir, den Zauberstab deaktiviert zu lassen. 

  • Wie füge ich Teilnehmer:innen zu einem Kurs hinzu?

    Beim Erstellen oder Bearbeiten eines Kurses über die Kursverwaltung kann der Ersteller des Kurses im Bereich „Schüler:innen zum Kurs hinzufügen“ Schülerkonten hinzufügen. Dazu die Nutzernamen oder eine Klassenbezeichnung im entsprechenden Feld eingeben und aus der Auswahlliste auswählen. Dann wird das entsprechende Schülerkonto oder bei Auswahl der Klasse die gesamte Klasse im Kurs hinzugefügt.

    Öffentliche Kurse können zusätzlich zum manuellen Hinzufügen von Teilnehmer:innen von allen Benutzerkonten selbstständig betreten werden.

  • Wie trete ich einem Kurs bei?

    Schüler sehen nach Anmeldung im Bereich „Öffentliche Kurse“ alle öffentlich verfügbaren Kurse an der Schule. Über den Link „Kurs beitreten“ können Schüler einem Kurs beitreten. Eventuell muss für den Beitritt ein Kennwort eingegeben werden, sofern es vom Lehrer entsprechend festgelegt wurde. Sobald ein Schüler einem Kurs beigetreten ist, wird dieser Kurs zusätzlich unter „Meine Kurse“ angezeigt.

    Nicht Öffentliche Kurse können nicht selbstständig betreten werden. Eine Teilnahme dort kann nur durch das manuelle Hinzufügen der Benutzerkonten durch den Kursersteller erfolgen.

  • Wie sehe ich, wer in einem Kurs angemeldet ist?

    Beim Erstellen oder Bearbeiten eines Kurses über die Kursverwaltung sieht der Ersteller des Kurses im Bereich „Schüler:innen zum Kurs hinzufügen“ alle Schülerkonten, die im Kurs eingeschrieben sind. Dort können auch Schülerkonten aus dem Kurs entfernt werden.

  • Wie sehe ich alle erstellten 3D-Modelle in einem Kurs?

    Lehrer sehen nach Anmeldung in der Kursverwaltung alle Kurse, die sie selbst erstellt haben. Nach Klick auf „Details“ beim jeweiligen Kurs werden alle 3D-Modelle angezeigt, die im Kurs erstellt wurden.

    Der Schuladministrator sieht nach Anmeldung in der Kursverwaltung alle Kurse und kann auch alle Kurse bearbeiten.

  • Wie archiviere ich einen Kurs?

    Beim Bearbeiten eines Kurses über die Kursverwaltung hat der Ersteller des Kurses die Möglichkeit den Kurs zu archivieren. Archivierte Kurse können in der Kursverwaltung für Lehrkräfte nach Klick auf „Archivierte Kurse“ weiterhin bearbeitet werden. Dort können Kurse auch wiederhergestellt werden. Schülerkonten haben keinen Zugriff mehr auf archivierte Kurse. In den Bereichen „Meine Kurse“ und „Öffentliche Kurse“ erscheinen archivierte Kurse nicht.

  • Wie lösche ich einen Kurs?

    Der Administrator und Lehrerkonten können nach Anmeldung über die Kursverwaltung einzelne Kurse löschen. Dabei werden alle darin enthaltenen 3D-Modelle unwiderruflich gelöscht.

  • Können 3D-Modelle auch außerhalb eines Kurses erstellt werden?

    Nein. 3D-Modelle können nur in einem Kurs erstellt werden.

  • Konstruktion

  • Wie erstelle ich ein 3D-Modell?

    3D-Modelle können immer nur im Rahmen eines Kurses erstellt werden.

    Im Hauptmenü kann nach Klick auf „Neues Modell“ und Auswahl eines Kurses für das neue Modell direkt ein neues 3D-Modell gestartet werden.

    Alternativ dazu kann über den Bereich „Meine Kurse“ ein Kurs mit Klick auf „Ansehen“ ausgewählt werden. Dort kann über den Button „Neues Modell“ ein 3D-Modell innerhalb des Kurses erstellt werden.

  • Wie sehe ich alle 3D-Modelle, die ich erstellt habe?

    Nach Anmeldung über die Schulseite können alle eigenen Modelle im Bereich „Meine Modelle“ angezeigt werden. Dort sieht man auch eine Zuordnung zum Kurs, für den das Modell erstellt wurde.

  • Import

  • Wie groß dürfen STL-Dateien für den Import sein?

    Die STL-Dateien dürfen für den erfolgreichen Import maximal 8MB groß sein.

  • Wie repariere ich STL-Dateien?

    Leider sind viele STL-Dateien auf den bekannten Online-Plattformen fehlerhaft. Deswegen prüft TinkerSchool alle hochgeladenen Dateien.

    Wenn dabei ein Fehler festgetellt wird, hilft es häufig die STL-Datei mit einem Reparaturprogramm automatisch zu reparieren. Dazu kannst du bspw. einen kostenfreien Online-Service nutzen.

    Danach kannst du die reparierte Datei erneut importieren.

  • Wie groß dürfen Objekte für den Import maximal sein?

    Das Objekt darf maximal die Größe der Arbeitsfläche des Digitalen Baukastens ausfüllen (200x200x200 mm).

    Wenn das Objekt größer ist, wird es automatisch verkleinert. In dem Fall erscheint eine entsprechende Warnmeldung beim Import des Objektes.

  • Export/Download

  • Wie lade ich ein 3D-Modell für den 3D-Druck herunter?

    Lehrerkonten können 3D-Modelle in der Kursverwaltung herunterladen. Dies gilt auch für den Schuladministrator. Nach Klick auf „Details“ des jeweiligen Kurses erscheinen alle 3D-Modelle, die innerhalb des Kurses erstellt wurden. Nach Klick auf den grünen Button rechts neben dem 3D-Modell wird die Seite für den 3D-Druck Export geöffnet. Dort beginnt der 3D-Druck Export nach Klick auf den Button „Export starten“.

    Beim 3D-Druck Export wird eine ZIP Datei erstellt. Um das 3D-Modell für den 3D-Druck zu optimieren, werden die Formen des Modells automatisch miteinander verbunden. Formen, die mit Verbindern verkettet sind, werden nicht verbunden und können separat in 3D gedruckt werden. In der ZIP-Datei sind diese 3D-Daten in einzelnen .STL-Dateien enthalten. Diese Dateien können in den meisten Programmen für den 3D-Druck importiert und verarbeitet werden. Die Erstellung der .ZIP-Datei kann einen Moment dauern, der Download startet danach automatisch.

    Sie nutzen einen MakerBot, Prusa oder Ultimaker 3D-Drucker in der Schule? In unserem Blog finden Sie die passenden Anleitungen:

    Anleitung MakerBot 3D-Drucker Export

    Anleitung Prusa 3D-Drucker Export

    Anleitung Ultimaker 3D-Drucker Export

  • Wie lade ich ein 3D-Modell für VR/AR-Anwendungen herunter?

    Lehrerkonten können 3D-Modelle in der Kursverwaltung herunterladen. Dies gilt auch für den Schuladministrator. Nach Klick auf „Details“ des jeweiligen Kurses erscheinen alle 3D-Modelle, die innerhalb des Kurses erstellt wurden. Nach Klick auf den blauen Button rechts neben dem 3D-Modell wird die Seite für den VR/AR-Export geöffnet. Dort beginnt der VR/AR-Export nach Klick auf den Button „Export starten“.

    Beim VR/AR Export wird eine .ZIP-Datei erstellt. In dieser .ZIP-Datei sind eine .OBJ-Datei und eine .MTL-Datei enthalten. Diese Dateien können in den meisten VR/AR Anwendungen importiert und dargestellt werden. Die Erstellung der .ZIP-Datei kann einen Moment dauern, der Download startet danach automatisch.

    Sie nutzen einen CoSpaces oder ClassVR in der Schule? In unserem Blog finden Sie die passenden Anleitungen:

    Anleitung ClassVR Export

    Anleitung CoSpaces Export

  • Ein 3D-Modell kann nicht exportiert werden.

    Sollte auch nach mehreren Minuten Wartezeit keine .ZIP-Datei beim Export erstellt werden, wenden Sie sich bitte an unseren Support. Für eine schnelle Bearbeitung senden Sie uns bitte die zugehörige ID des 3D-Modells. Die ID finden Sie direkt im Kurs bei den Kursmodellen, nach Auswahl des Kurses in der Kursverwaltung.

  • Unterrichtsmaterial

  • Wie nutze ich die Onlinekurse?

    Die Onlinekurse basieren auf Moodle 3.11.5+ und können ohne Benutzerkonto genutzt werden. Dafür einfach auf „Anmelden als Gast“ beim jeweiligen Onlinekurs klicken. Jede Lerneinheit enthält neben den Kacheln mit Aufgaben außerdem eine Kachel mit Informationen für Lehrkräfte.

  • Welche Voraussetzungen brauche ich, um eine Lerneinheit als Moodle Kurs zu importieren?

    Die Lerneinheiten wurden auf Basis von Moodle 3.11.5+ erstellt und getestet. Um die Lerneinheiten zu importieren, werden die Benutzerrechte zum Wiederherstellen eines Kurses benötigt.

    Folgende Moodle Plugins werden außerdem benötigt:

    Tiles/Kachelformat
    Die Lerneinheiten benötigen für die korrekte Darstellung das Kursformat ‚Tiles‘ bzw. ‚Kachelformat‘. Bitte prüfen Sie vorab, ob das Kursformat zur Verfügung steht. Auf vielen zentralen Moodle-Plattformen (bspw. in Sachsen-Anhalt und in Baden-Württemberg) ist das Plugin für das Kursformat bereits vorinstalliert. Falls nicht, können Sie das Plugin direkt auf der Moodle Webseite herunterladen.

    H5P
    Einige Aufgaben der Lerneinheiten nutzen interaktive H5P-Elemente. Hierfür wird das H5P-Plugin benötigt. Auf vielen zentralen Moodle-Plattformen ist das Plugin bereits vorinstalliert. Falls nicht, können Sie das Plugin direkt auf der Moodle Webseite herunterladen.

    Installieren Sie beide Plugins, bevor Sie die Kurse wiederherstellen. Wie man ein Plugin installiert, erfahren Sie ebenfalls direkt in der Moodle Dokumentation.

  • Wie importiere ich eine Lerneinheit in Moodle?

    Vorbereitung

    Bevor Sie mit dem Import einer Lerneinheit starten, prüfen Sie bitte folgende Voraussetzungen:

    • Die maximale Dateigröße für den Upload sollte auf mindestens 100MB eingestellt sein. Wie man dieses Limit ändert, erfahren Sie direkt in der Moodle Dokumentation.
    • Die Lerneinheiten benötigen für die korrekte Darstellung das Kursformat ‚Tiles‘ bzw. ‚Kachelformat‘. Bitte prüfen Sie vorab, ob das Kursformat zur Verfügung steht. Auf vielen zentralen Moodle-Plattformen (bspw. in Sachsen-Anhalt und in Baden-Württemberg) ist das Plugin für das Kursformat bereits vorinstalliert. Falls nicht, können Sie das Plugin direkt auf der Moodle Webseite herunterladen. Wie man ein Plugin installiert, erfahren Sie ebenfalls direkt in der Moodle Dokumentation.
    • Laden Sie den Moodle Kurs der gewünschten Lerneinheit herunter. Klicken Sie hierfür bei der jeweiligen Lerneinheit auf den Button ‚Moodle Kurs herunterladen‘. Sie erhalten eine .ZIP-Datei als Download. Bitte entpacken Sie die .MBZ-Datei, die im .ZIP-Archiv enthalten ist, an einen Speicherort ihrer Wahl. Für die nachfolgenden Schritte benötigen Sie die .MBZ-Datei.

    Import

    Schritt 1

    Legen Sie einen neuen Kurs an.

    Schritt 2

    Gehen Sie unter Kurseinstellung auf Wiederherstellung. Wählen Sie die zuvor heruntergeladene .mbz-Datei der gewünschten Lerneinheit für den Upload aus.

    Schritt 3

    Setzen Sie ein Häkchen bei „Alle Inhalte dieses Kurses löschen und dann wiederherstellen“. Klicken Sie danach 2x auf weiter.

    Schritt 4

    Geben Sie in den Kurseinstellungen „Ja“ bei „Überschreiben“ an. Benennen Sie den Kurs entsprechend um. Führen Sie die Wiederherstellung aus.

    Schritt 5

    Wenn Sie eine moodle Version älter als  3.10.1+ nutzen, wird Ihnen jetzt wahrscheinlich eine Fehlermeldung angezeigt. Erfahrungsgemäß lassen sich die Kurse aber trotzdem problemlos integrieren. Dafür müssen Sie die folgenden Schritte noch beachten.
    Wählen Sie unter Rolle „Trainer/in“ oder „Moderator/in“. Gehen Sie auf Weiter.

    Schritt 6

    Nach Abschluss der Wiederherstellung gehen Sie auf die „Kurseinstellungen“ und stellen dann auf das Kursformat auf „Kachelformat“ um. Nun müssten Ihnen alle Kursinhalte angezeigt werden. Wenn Sie selbstständig Änderungen am Kurs vornehmen wollen, klicken Sie auf „Bearbeiten einschalten“ und ändern beliebig.

    Weitere Informationen

    Weitere Informationen zum Import von Kursen und zur Kurswiederherstellung finden Sie auch in der Moodle Dokumentation.

    Sollten Sie dennoch Probleme mit dem Import haben, melden Sie sich gerne jederzeit bei unserer Ansprechpartnerin für die Unterrichtsmaterialien Lena Baumgarten. Wenn Sie Anregungen oder Feedback zum Unterrichtsmaterial für uns haben, zögern Sie nicht uns zu schreiben. 

  • App

  • Wo kann ich die TinkerSchool App herunterladen?

    Die TinkerSchool-App ist sowohl im App Store für Apple iPads als auch im Play Store für Tablets mit Android Betriebssystem verfügbar.

    TinkerSchool im App Store
    TinkerSchool im Play Store
  • Welche Voraussetzungen gelten für die Installation der TinkerSchool-App?

    Für die Installation der App wird mindestens iOS 12.0 für iPads oder Android 7.0 auf dem Tablet vorausgesetzt.

    Die App benötigt zum Abschluss der Einrichtung einmalig Zugriff auf die Kamera des Tablets, um den QR Code der Schullizenz der Schule zu scannen. Ohne Kamerazugriff funktioniert die TinkerSchool App nicht.

  • Auf wie vielen Endgeräten kann ich die TinkerSchool-App installieren?

    Die TinkerSchool App kann sowohl für die Klassenlizenz als auch für die Schullizenz auf beliebig vielen Endgeräten kostenlos installiert werden.

  • Wo finde ich den QR-Code meiner TinkerSchool-Lizenz?

    Der QR Code steht nach Anmeldung mit dem Administratorkonto in der Schulverwaltung zur Verfügung und kann dort bei Bedarf auch als PDF mit Kurzanleitung heruntergeladen oder direkt ausgedruckt werden.

  • Fehlernummern

  • Fehlernummer: 1

    Dieser Fehler kann bei der Kompatibilitätsprüfung auftreten. Fehlernummer 1 bedeutet, dass du einen veralteten Browser benutzt (wahrscheinlich Internet Explorer). Bitte nutze einen modernen Browser, wie bspw. Chrome oder Firefox.

  • Fehlernummer: 2

    Dieser Fehler kann bei der Kompatibilitätsprüfung auftreten. Fehlernummer 2 bedeutet, dass dein Browser WebGL nicht unterstützt. Bitte aktiviere die WebGL-Unterstützung oder wechsle zu einem Endgerät mit aktiver WebGL-Unterstützung.

  • Fehlernummer: 3

    Dieser Fehler kann bei der Kompatibilitätsprüfung auftreten. Fehlernummer 3 bedeutet, dass die Kommunikation mit unserem Server nicht erfolgreich war. Um eine erfolgreiche Kommunikation mit dem Server herzustellen, muss eine wss-Verbindung über Port 80 hergestellt werden. Diese Verbindung ist verschlüsselt und sicher. Trotzdem blockieren manche (alte) Proxy-Server Konfigurationen die Kommunikation und müssen entsprechend eingestellt oder (temporär) ausgeschaltet werden. Im Zweifelsfall wende dich bitte an den Netzwerkadministrator.

  • Fehlernummer: 4

    Dieser allgemeine Fehler mit Fehlernummer 4 kann beim Import von Modellen auftreten, bspw. wenn die Internetverbindung unterbrochen wird. Bitte versuche den Import noch mal.

  • Fehlernummer: 5

    Dieser Fehler mit Fehlernummer 5 tritt beim Import von Modellen auf, wenn du eine Datei importierst, die keine STL-Datei ist. Der Import unterstützt nur Dateien im STL-Dateiformat.

  • Fehlernummer: 6

    Dieser Fehler mit Fehlernummer 6 tritt beim Import von Modellen auf, wenn du versuchst eine Datei zu importieren, die größer als 8 MB ist. Dateien dürfen für den erfolgreichen Import maximal 8 MB groß sein.

  • Fehlernummer: 7

    Dieser Fehler kann beim Import von Modellen auftreten, wenn dein Modell Fehler enthält. Die Fehlernummer 7 bedeutet, dass das Modell nicht trianguliert ist. Deswegen muss es erst repariert werden, bevor du es importieren kannst. Dazu kannst du bspw. einen kostenfreien Online-Service nutzen. Danach kannst du die reparierte Datei erneut importieren.

  • Fehlernummer: 8

    Dieser Fehler kann beim Import von Modellen auftreten, wenn dein Modell Fehler enthält. Die Fehlernummer 8 bedeutet, dass das Modell keine geschlossene Oberfläche hat. Deswegen muss es erst repariert werden, bevor du es importieren kannst. Dazu kannst du bspw. einen kostenfreien Online-Service nutzen. Danach kannst du die reparierte Datei erneut importieren.

  • Fehlernummer: 9

    Dieser Fehler kann beim Import von Modellen auftreten, wenn dein Modell Fehler enthält. Die Fehlernummer 9 bedeutet, dass das Modell keine Mannigfaltigkeit ist. Deswegen muss es erst repariert werden, bevor du es importieren kannst. Dazu kannst du bspw. einen kostenfreien Online-Service nutzen. Danach kannst du die reparierte Datei erneut importieren.

  • Fehlernummer: 10

    Dieser Fehler kann beim Import von Modellen auftreten, wenn dein Modell Fehler enthält. Die Fehlernummer 10 bedeutet, dass das Modell Dreiecke beinhaltet, die sich mit anderen Dreiecken schneiden. Deswegen muss es erst repariert werden, bevor du es importieren kannst. Dazu kannst du bspw. einen kostenfreien Online-Service nutzen. Danach kannst du die reparierte Datei erneut importieren.

  • Fehlernummer: 11

    Dieser Fehler kann beim Import von Modellen auftreten, wenn dein Modell Fehler enthält. Die Fehlernummer 11 bedeutet, dass das Modell keine 3D-Daten enthält. Deswegen muss es erst repariert werden, bevor du es importieren kannst. Dazu kannst du bspw. einen kostenfreien Online-Service nutzen. Danach kannst du die reparierte Datei erneut importieren.