Häufige Fragen zu TinkerSchool

Fragen zur Administration der TinkerSchool-Lizenz

Schulen werden vom Support angelegt, wenn eine TinkerSchool-Lizenz gekauft oder der 30 Tage Test gestartet wurde.

Der Schuladministrator wird nur vom Support angelegt. Dafür werden eine E-Mail-Adresse, ein Benutzername und ein Passwort benötigt. Zu einer Schule gibt es nur ein Administratorkonto.

Die Internetadresse zur Anmeldung auf der Schulseite wird vom Support mitgeteilt. Auf der Schulseite können sich Lehrer, Schüler und der Schuladministrator mit Benutzername und Passwort anmelden.

Der Schuladministrator kann nach Anmeldung auf der Schulseite im Bereich „Lehrerkonten“ die einzelnen Lehrerkonten bearbeiten und ein neues Passwort vergeben.

Lehrerkonten und der Schuladministrator können nach Anmeldung auf der Schulseite im Bereich „Schülerkonten“ die einzelnen Schülerkonten bearbeiten und ein neues Passwort vergeben.

Der Support kann über die Schulverwaltung ein neues Passwort für den jeweiligen Schuladministrator vergeben. Hierfür wenden Sie sich bitte an den Support.

Der Schuladministrator hat nach Anmeldung in der Schulverwaltung die Möglichkeit die Lizenz zurückzusetzen. Dabei werden alle Lehrerkonten, Schülerkonten, Kurse und 3D-Modelle unwiderruflich gelöscht.

Fragen zu Lehrerkonten

Der Administrator kann Lehrerkonten nach der Anmeldung im Bereich „Lehrerkonten“ unter dem Button „Neuen Lehrer anlegen“ erstellen. Zu jedem Lehrerkonto gehört ein Benutzername und ein Passwort mit mindestens 6 Stellen.

Lehrerlizenzen können keine zusätzlichen Lehrerkonten neben dem Administratorkonto erstellen.

Der Administrator kann einzelne Lehrerkonten nach der Anmeldung im Bereich „Lehrerkonten“ unter dem Button „Löschen“ entfernen. Dabei werden alle Kurse und darin enthaltene 3D-Modelle unwiderruflich gelöscht, die mit dem Benutzerkonto verknüpft sind.

Der Schuladministrator kann nach Anmeldung auf der Schulseite im Bereich „Lehrerkonten“ die einzelnen Lehrerkonten bearbeiten und ein neues Passwort vergeben.

Fragen zu Schülerkonten

Lehrerkonten können Schülerkonten nach der Anmeldung im Bereich „Schülerkonten“ unter dem Button „Neuen Schüler anlegen“ erstellen. Dies gilt auch für den Schuladministrator. Zu jedem Schülerkonto gehört ein Benutzername und ein Passwort mit mindestens 6 Stellen.

Lehrerkonten können einzelne Schülerkonten nach der Anmeldung im Bereich „Schülerkonten“ unter dem Button „Löschen“ entfernen. Dabei werden alle 3D-Modelle unwiderruflich gelöscht, die mit dem Benutzerkonto verknüpft sind. Dies gilt auch für den Schuladministrator.

Lehrer können alle Schülerkonten nach der Anmeldung im Bereich „Schülerkonten“ sehen. Dies gilt auch für den Schuladministrator.

Lehrerkonten und der Schuladministrator können nach Anmeldung auf der Schulseite im Bereich „Schülerkonten“ die einzelnen Schülerkonten bearbeiten und ein neues Passwort vergeben.

Fragen zu Kursen

Der Administrator und Lehrerkonten können nach Anmeldung über die Kursverwaltung neue Kurse anlegen. Bei Kursen ist das Beitrittskennwort optional. Wird ein Kennwort angegeben, muss der Nutzer das Kennwort auch angeben, wenn er dem Kurs beitreten möchte.

Der Administrator und Lehrerkonten können nach Anmeldung über die Kursverwaltung einzelne Kurse löschen. Dabei werden alle darin enthaltenen 3D-Modelle unwiderruflich gelöscht.

Schüler sehen nach Anmeldung im Bereich „Übersicht Kurse“ alle verfügbaren Kurse an der Schule. Über den Link „Kurs beitreten“ können Schüler einem Kurs beitreten. Eventuell muss für den Beitritt ein Kennwort eingegeben werden, sofern es vom Lehrer entsprechend festgelegt wurde. Sobald ein Schüler einem Kurs beigetreten ist, wird dieser in der „Übersicht Kurse“ unter „Beigetretene Kurse“ angezeigt.

Lehrer sehen nach Anmeldung in der Kursverwaltung alle Kurse, die sie selbst erstellt haben. Nach Klick auf „Details“ beim jeweiligen Kurs werden alle 3D-Modelle angezeigt, die im Kurs erstellt wurden. Dort sind auch die zugehörigen Schüler angezeigt.

Lehrer sehen nach Anmeldung in der Kursverwaltung alle Kurse, die sie selbst erstellt haben. Nach Klick auf „Details“ beim jeweiligen Kurs werden alle 3D-Modelle angezeigt, die im Kurs erstellt wurden.

Der Schuladministrator sieht nach Anmeldung in der Kursverwaltung alle Kurse und kann auch alle Kurse bearbeiten

Fragen zur Konstruktion

3D-Modelle können nur in einem Kurs erstellt werden. Nach Beitritt zu einem Kurs können über den Link „Ansehen“ Details zum Kurs aufgerufen werden. Dort kann über den Button „Neues Modell“ ein 3D-Modell innerhalb des Kurses erstellt werden.

Nach Anmeldung über die Schulseite können alle eigenen Modelle im Bereich „Meine Modelle“ angezeigt werden. Dort sieht man auch eine Zuordnung zum Kurs, für den das Modell erstellt wurde.

Nein. 3D-Modelle können nur in einem Kurs erstellt werden.

Fragen zu Export und Download

Lehrerkonten können 3D-Modelle in der Kursverwaltung herunterladen. Dies gilt auch für den Schuladministrator. Nach Klick auf „Details“ des jeweiligen Kurses erscheinen alle 3D-Modelle, die innerhalb des Kurses erstellt wurden. Nach Klick auf den grünen Button rechts neben dem 3D-Modell wird die Seite für den 3D-Druck Export geöffnet. Dort beginnt der 3D-Druck Export nach Klick auf den Button „Export starten“.

Beim 3D-Druck Export wird eine ZIP Datei erstellt. Um das 3D-Modell für den 3D-Druck zu optimieren, werden die Formen des Modells automatisch miteinander verbunden. Formen, die mit Verbindern verkettet sind, werden nicht verbunden und können separat in 3D gedruckt werden. In der ZIP-Datei sind diese 3D-Daten in einzelnen .STL-Dateien enthalten. Diese Dateien können in den meisten Programmen für den 3D-Druck importiert und verarbeitet werden. Die Erstellung der .ZIP-Datei kann einen Moment dauern, der Download startet danach automatisch.

Lehrerkonten können 3D-Modelle in der Kursverwaltung herunterladen. Dies gilt auch für den Schuladministrator. Nach Klick auf „Details“ des jeweiligen Kurses erscheinen alle 3D-Modelle, die innerhalb des Kurses erstellt wurden. Nach Klick auf den blauen Button rechts neben dem 3D-Modell wird die Seite für den VR/AR-Export geöffnet. Dort beginnt der VR/AR-Export nach Klick auf den Button „Export starten“.

Beim VR/AR Export wird eine .ZIP-Datei erstellt. In dieser .ZIP-Datei sind eine .OBJ-Datei und eine .MTL-Datei enthalten. Diese Dateien können in den meisten VR/AR Anwendungen importiert und dargestellt werden. Die Erstellung der .ZIP-Datei kann einen Moment dauern, der Download startet danach automatisch.

Sollte auch nach mehreren Minuten Wartezeit keine .ZIP-Datei beim Export erstellt werden, wenden Sie sich bitte an unseren Support. Für eine schnelle Bearbeitung senden Sie uns bitte die zugehörige ID des 3D-Modells. Die ID finden Sie direkt im Kurs bei den Kursmodellen, nach Auswahl des Kurses in der Kursverwaltung.

Jetzt loslegen!
X
X